Dienstag, 8. März 2016

Mädchen-Dirndl - alles grün!

Alles grün hier!

Zumindest in den Kleiderschränken.
Grün heißt: es wird nix mehr neu gekauft. Was die Kinder und ich brauchen, nähe ich. Was ich nicht nähen kann oder will, kaufe ich second hand.

Ausnahme: Kleiderschrank des Mannes, Schuhe. Außerdem gibt es hin und wieder etwas neues von einem fairen Label. 

So war der Plan. Und es klappt. Seit über einem Jahr! Ich freue mich, dass sogar die Große, wenn sie die "Ich hab gar nichts anzuziehen!"-Misere packt, mit mir ins Stoffgeschäft oder den Second Hand Laden fährt.
Die beiden Kleinen mögen die "von Mama genäht"-Mode sowieso am Liebsten.

Genäht hab ich also einiges in den letzten Monaten, viele Basics, nix aufregendes.
Gebloggt habe ich nichts davon... irgendwie hatte ich weder Lust noch Motivation, die x-te Jogginghose oder das x-te Kapuzenshirt zu zeigen...

Aber kürzlich ist was Besonderes fertig geworden:





Ein einfaches Dirndlkleid mit Blusenoberteil. Die Stoffe hat sie selbst ausgesucht, die Zusammenstellung auch.





Und ich bin auch ziemlich stolz drauf, denn Knopflöcher und so - davor hab ich noch Respekt. Hat aber super geklappt, und war dann doch fix und einfach genäht!





Die Ausschnitt- und Ärmelsaum-Versäuberung mit der Spitze finde ich total süß, die Knöpfe auch.

Schnitt: Burda 9/2014, Rock und Oberteil verlängert.


Und jetzt will die Große auch ein Dirndl. Puh! Die hat aber schon Kurven, die verpackt werden müssen...
Neue Challenge, neues Glück!

Was ist eure aktuelle Näh-Challenge?
Nina.

Verlinkt: creadienstag

1 Kommentar:

  1. Alle Achtung! Die Kleidung ausschließlich selber zu nähen bzw. nur nachhaltig zu handeln....
    Das Dirndl für dein Dirndl ist sehr hübsch geworden. Und sie strahlt über das ganze Gesicht, das ist doch das schönste dabei! LG Stefi

    AntwortenLöschen