Mittwoch, 4. März 2015

MMM #7-15: Cardigan und Blusenshirt (#myspringessentials)

Liebe MMM-Mädels, ihr seid die Besten. Dank Julia und ihrer Anleitung zur Hosenanpassung ist meine graue Hose nun doch tragbar!
Die hintere Mitte habe ich ein gutes Stück abgesenkt, damit hat mein rundes Hinterteil mehr Platz und die vielen Falten verschwinden! Eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Korrektur.

Angesichts meines Kleiderschranks, der sich stark von meiner Wunschvorstellung unterscheidet, habe ich beschlossen, ganz von Null anzufangen und der Starting from Scratch-Serie zu folgen.

Heute Schritt 3 - ein Cardigan und ein T-Shirt.
(Schritt 2, in dem man sich ein paar Schuhe kaufen soll, habe ich ausgelassen.)






In der neuen Ottobre gibt es nur zwei Schnitte, die mir gefallen, ein verschlussloses Oberteil aus Webstoff und eine ebenso verschlusslose Strickjacke.

(Bin ich die einzige, die diese Ausgabe wirklich schwach findet? Das Titelmodell, bitte. Welcher Frau soll so ein Kleid schmeicheln? Schlimm. Und der wadenlange Bahnenrock, nö, ist nicht meins.)

Statt dem T-Shirt habe ich also das Blusenshirt genäht, aus einem schönen silbergrauen Chambray aus dem Stoff-Outlet.





Leider steht der Ausschnitt total ab, und zwar in die Höhe. Auf der anderen Seite ist der Ausschnitt auch verzogen. Habe schon gebügelt, was das Zeug hält - aber ich vermute, es liegt an den Falten. 

Eine davon ist wohl einfach zu nah am Ausschnitt (habe das Top aber ganz genau nach Anleitung genäht). Oder liegt's am Stoff? In der Anleitung wird Leinen vorgeschlagen. Hm...




Bin jedenfalls nicht zufrieden und werde mir aus dem Stoff, von dem ich zum Glück noch reichlich habe, noch ein anderes Oberteil nähen. 


Shades of grey - sogar mit grauen Chucks.


Den Cardigan habe ich in dunkelgrauem dünnen Strickstoff genäht, und hier bin ich mit dem Schnitt sehr glücklich! Die Ärmel habe ich ein gutes Stück enger genäht, da ich gern anliegende Ärmel habe. Sonst passt das Teil perfekt.

Die Lieblingsschwester meinte: "Hast du das gekauft? Oder genäht?"
Richtige Frage, Süße, richtige Frage!

Und was hört gerne, wenn ihr etwas genäht habt? Nina.


(Was ich nicht so gerne höre: Mann fährt für einige Zeit weg und sagt zum kleinen Mann: "Pass gut auf die Mama auf, während ich weg bin. Und pass auf, dass sie nicht ins Stoffgeschäft fährt!")

Kommentare:

  1. Ich mag die Frage: "Wo hast Du das her?" und ganz besonders mag ich die völlige Ungläubigkeit, wenn ich dann behaupte, dass ich es selbst gemacht habe ;)

    Ansonsten finde ich Dein Outfit sehr schön, aber bin gerade zu abgelenkt von Deinem Kleiderschrank-Vorhaben und muss erstmal andere Postings anschauen gehen - ich komme bestimmt öfter vorbei und gucke wie's läuft :)

    AntwortenLöschen
  2. Perfektes Outfit - steht dir sehr gut und ist mit Sicherheit unheimlich vielseitig kombinierbar!!! Viel Spaß bei deinen weiteren Vorhaben!
    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Superschöne Kombi, da wird mal wieder bewiesen, dass Grau keine langweilige Farbe ist. Steht Dir ausgezeichnet, Schnitte und Stoffe. Schade, dass der Ausschnitt so absteht, aber ob das mit Leinen wirklich besser wird? Vielleicht nach einigen Wäschen, wenn der etwas griffiger wird. Ansonsten ein interessantes Shirt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina,
    es freut mich,dass dir die korrketur geholfen hat und vor allem,dass du mit der erklärung klar kammst! kardigan sieht schön aus!
    bluse sieht auch toll aus.
    aber..
    meine vermutung liegt nah, dass diese bluse aus weichen und fliessendem stoff sein sollen.
    zu deinem ausschnittproblem.
    die ausdehnung verhidert man in dem amn vorher(also wirkliuch bevor man was am ausshcnitt macht) entweder mit einer steppnaht sichert und eventuell sie leicht nachzieht(das muss man mit dem papiershcnitt nachträglich abgleichen oder man beklebt mit formband, der aus die grösse des ausschnittes vom papiershcnitt zugeschnitten ist und beim aufbügeln muss man dann den stoff am halsauschnitt passend zusammen satuchen.
    ich hoffe, ich konnte es grade gut erklären,wenn nicht,dann schrieb mir email.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nina,
    ich habe auch die grauen Chucks, und dass ich sonst grau auch gerne mag ist kein Geheimnis. An sich sieht die Bluse ja sehr vielversprechend aus. Das Ottobre Heft habe ich zwar nicht, wenn dann kaufe ich mir da nur die Kinderhefte. Warum weiß ich gar nicht. Die Modelle sprechen mich vielleicht nicht so an. Ich schließe mich Julia an und würde vielleicht auch einen geschmeidigeren Stoff wählen, damit die Falten schöner liegen und fallen. Der Stoff an sich gefällt mir aber schon sehr gut, vielleicht eher für einen Schnitt, der für normale Blusenstoffe gedacht ist. Aber du schreibst ja, dass die Stoffempfehlung sogar Leinen ist... Hmmm. Aber du kriegst das schon hin.

    Dein #tagingrau ist vor allem mit der Jacke sehr schön.

    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Outfit und der Blusenschnitt ist schon raffiniert. Ich habe bei einem anderen Ottobre Schnitt festgestellt, dass der Ausschnitt zu weit war und abstand. Das habe ich korrigiert in dem auf dem Schnitt im Hals einen Abnäher gelegt habe und den Ausgleich über den Brustabnäher vornehme. Vielleicht ist das neben dem Bügeln mit nahtband bei diesem Schnitt ähnlich. Das Faltendetails ist ja wirklich zauberhaft! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Der wadenlange Bahnenrock... ja, der ist bei mir auch gleich auf die Näh-ich-nie-im Leben-Liste gekommen.

    Deinen Kleidekasten mit System abzuwandeln find ich großartig!
    Na und wenn die Schwester mal solche Sprüche schiebt, dann hast du echt was richtig gemacht!!!

    AntwortenLöschen
  8. Deine Kombi gefällt mir sehr gut. Aber ist es nicht so, das wir Nähnerds immer sehr kritisch mit unseren selbstgenähten Sachen sind und jede KLeinigkeit sehen? Stör dich nicht dran, es sieht gut aus!
    Den Blusenschnitt habe ich mir auch schon abgezeichnet. Möchte ihn allerdings in Viskose nähen. Mal schauen, ob das so wird, wie ich möchte.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Ach ja, noch was, ich mag auch die Frage, wo hast du das her? Und wenn ich dann sagen kann "selbst genäht" und erstaunte und bewundernde Blicke ernte, macht mich das doch ein bisschen stolz.

    Haben wir nicht ein schönes Hobby?
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Mit dem Cardigan über dem Shirt fällt gar nicht auf, dass der Ausschnitt nicht ganz flach liegt. Mir gefallen die Teile sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Ein hübsches Outfit - mit Frühlings-Garten und Frühlings-Grinsen :-)
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  12. Der Ottobre-Schnitt für die Jacke ist bei mir auch auf der Liste gelandet, und nachdem ich den Schnitt bei Dir in echt anschauen kann, umso mehr. Sieht sehr gut aus, "wie gekauft" :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versprochen, ich probier's mit der Jacke - und hab Dich auch gleich mal in meinen Feedreader abonniert :-)

      Löschen
  13. Ja, sowohl Bluse als auch Jacke sehen super aus! Und auch bei mir sind sie auf der Wunschliste gelandet - jetzt um so mehr, da ich eine erste echte und so gut gelungene Umsetzung sehe!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  14. Mir gefallen auch beide Sachen. Cardigan und Bluse. Aber der Tragekomfort spielt natürlich auch eine Rolle. Dann bin ich gespannt, was du als nächstes für deinen Kleiderschrank...äh..für dich nähst ;-)
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen
  15. Bei diesem MMM sind tatsächlich zwei Projekte dabei, die ich bei mir für grandios gescheitert erachte. Ich habe die Bluse ebenfalls genäht, mit ähnlichem Ergebnis Die Falten stehen irgendwie ab, der Ausschnitt sitzt schief. Vielleicht ist der Schnitt eher was für Jersey? Er hat ja auch keine Abnäher, was mir eine Warnung hätte sein sollen. Egal, ich werde jetzt versuchen, das Teil in ein Tank-Top umzuarbeiten. Die Jacke gefällt mir übirgens sehr gut und steht auch noch auf meiner Wunschliste. LG Doro

    AntwortenLöschen
  16. Gefällt mir alles! Du siehst richtig gut aus!
    Und zur Ottobre - ich habe selten ein so schlechtes Schnittmusterheft gesehen - völlig ohne Inspiration! Und das sagt eine, die JEDES Heft kauft und eigentlich ein Fan ist!

    Das werde ich Ottobre auf jeden Fall auch noch schreiben.

    Lieben Gruß

    Britta

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nina, ich finde dein Outfit sehr gelungen und mag den monochrom-grauen-Look an dir gut leiden! Das mit dem Top ist wirklich schade. Ich könnte mir auch vorstellen, dass ein fließenderer Stoff wie Voile oder so besser klappen könnte. Alternativ vielleicht die Falten richtig einbügeln? Oder sogar oben ein Stück zusteppen? Oder eine Falte vertiefen, so dass sich der Ausschnitt gerader zieht? Ich bin da wahrlich kein Experte, das sind nur die Ideen, die mir so kommen...
    Ich freue mich sehr, dass du bei den #myspringessentials dabei bist und finde die erste Auswahl aus deinem Kleiderschrank schon sehr gelungen, gerade die ganzen Türkis- und Aquatöne kann ich mir toll an dir vorstellen! Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Nina, ich habe soeben erstmal alle Beiträge die du hier verlinkt hast gelesen. Ich find's wirklich immer wieder interessant, einen Einblick in andere Kleiderschränke zu bekommen und deine Farbpalette für den Sommer find ich Klasse!
    Außerdem hat Du ja schon richtig fleissig genäht und weißt offenbar sehr genau, was Du willst. Ich bin da noch seeeehr unentschlossen, ich weiß zwar was mir an anderen gefällt, aber an mir selbst ist es meißt was ganz anderes. Tja.

    Mir gefällt dein Outfit sehr, ich liebe Monochrome Looks! (Und Chucks ;) ) Versuch doch das Shirt zu retten indem Du es falsch herum anziehst und dann die Schultern so absteckst, dass sie anliegen. Da nähst Du dann einfach die neue Schulternaht. Der verzogene Ausschnitt ist jetzt eben so :o Da könntest Du ihn höchstens nochmal symmetrisch schneiden. Das wären die dinge die ich versuchen würde, vor allem, da es doch eigentlich nur besser werden kann oder? (:
    Vom Schnitt her gefällt mir das total und auch die Farbe ist super.

    Ich mag die aktuelle Ottobre übrigens total gern - nur traue ich mich nicht loszunähen, da ich mit meiner Hüfte 2 Nummern größer als Taille und Oberweite nähen soll :o Kannst Du mir vielleicht etwas dazu sagen, wie die Sachen ausfallen?

    Unter anderem schön finde ich den Rock 7, die Hosen 2 und 14, den Pulli 19... Und deine Beiden Teile auch :D Du siehst ich bin voll bedient mit dieser Ausgabe, nun brauch ich nur noch etwas Zeit...

    Alles Liebe,
    Deine Freja

    P.S. der Ausschnitt ist auf dem Foto im Heft auch etwas schräg.

    AntwortenLöschen