Mittwoch, 18. Februar 2015

MMM #5-15: Wickelrock, fantasielos kombiniert.

Den Wickelrock mit aufgestepptem Reißverschluss wollte ich schon nähen, seit ich die Burda 12/13 habe. Oft will ich "sofort" was nähen, und es wird nichts daraus...

Seit ich mich mit dem Thema Capsule Wardrobe beschäftige, wird mir klar, dass ich seit jeher recht unfokussiert an's Thema Nähen herangegangen bin und sehr ungeplant genäht habe. Um mehr Struktur zu schaffen, habe ich mir einige Pinterest-Boards angelegt:

Ein Mood-Board für den kommenden Frühling, um mir klar zu werden, was ich eigentlich will (viel grau und weiß, viel Streifen, monochrome Outfits, ein bisschen Spitze, ein bisschen Leder)...

Und ein Board als virtuelle To-Sew-Liste für den Frühling. Hier sammle ich nur, was ich demnächst nähen will und aus welchem Stoff, und lösche das bereits genähte wieder, damit ich nicht den Überblick verliere.

Da ich aber für diesen Winter noch Sachen brauche, und noch nicht mit der Frühlings"kollektion" anfangen kann, ist der Wickelrock doch noch entstanden:




Nur drei Schnittteile, ohne Futter... dafür mit handgenähtem Saum.

Ob der Stoff, den ich hauptsächlich wegen der Optik gekauft hatte, für den Schnitt geeignet war, wird sich zeigen. Ich fürchte, der Interlock-ähnliche Stretchstoff ist nicht formstabil genug.


Kette: aus Baumwollgarn gehäkelt 

Eigentlich wollte ich den Rock nämlich aus Tweed nähen, hatte dann aber zu wenig Geduld, nach dem richtigen Stoff zu suchen.

Jetzt muss ich nur noch in meinem bereits sehr reduzierten Schrank nach Kombioberteilen suchen, denn schwarzes Shirt und schwarze Jacke ist doch sehr fade.

Jetzt, da ich weiß, dass ich den Schnitt mag, kommt der Wickelrock in Tweed eben auf meine To-Sew-Liste für den nächsten Herbst. Planung ist alles...

Und hier hole ich mir jetzt neue Inspiration.
Nina.

Kommentare:

  1. Einen tollen Rock hast du dir genäht. Den Schnitt finde ich genial.
    Dein Mood-Board gefällt mir ausgesprochen gut. Das ist auch einfach, weil mir viele von deinen vorgestellten Teilen ebenfalls gut gefallen.
    Was versteht man genau unter dem Capsule Wardrobe?
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina, hier geht es darum, eine Garderobe zusammenzustellen, bei der alle Stücke perfekt zu mir passen und perfekt untereinander kombinierbar sind. Am Ende soll man sich mit wenigen Stücken besser angezogen fühlen als mit einem ganz vollen Kleiderschrank. du kannst auch mal nach minimalist wardrobe googeln oder nach myspringessentials, da gibt es einige ausführliche blogbeiträge zu dem thema! Lg, nina

      Löschen
  2. Sehr cool, Schnitt und Stoff passen ausgezeichnet zusammen.
    Das kenne ich gut, dass man einen Schnitt unbedingt nähen möchte, aber dann verzögert es sich ewig. Bei mir hapert es meist daran, dass ich den "richtigen" Stoff für den Schnitt nicht finden kann.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,
    der Rock ist sehr schön geworden - ich könnte mir den Schnitt auch für Tweet richtig gut vorstellen. Aber jetzt musst Du ja erst mal die tollen Pläne umsetzen :-)
    Ich habe den Wardrobe Architect von Colette entdeckt und wenn ich nochmal aus dem Winterschlaf erwache gehts los...
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina! Ich kann mir den Rock auch sehr gut in Tweet vorstellen, wobei mir die heutige Version auch gut gefällt. ich wünsch dir, dass sie "in Form" bleibt.
    Ich bin ja auch so ein richtiger Fan vom Capsule Wadrobe geworden. Aber ich habe das Prinzip bislang beim Nähen zu wenig beachtet, was sich ändern soll/ muss. Muss mich endlich mal bei Pinterest anmelden, um die Boards bewundern zu können. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina,

    toll ist der Rock geworden, auch ich hab mir bei Erscheinen bereits gedacht, dass ich dieses Teil gerne nähen würde. Aber wie Du so schreibst.... das kenne ich schon gut! Auch Deinen Ansatz mit der Garderrobe find ich sehr interessant. Wenn ich meinen Schrank anschaue wäre das auch vielleicht mal was für mich. Auf alle Fälle viel Spaß beim Tragen!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Der Rock ist toll! Auf der einen Seite kann er super kombiniert werden und auf der anderen ist er ein Hingucker durch den asymmetrischen Schnitt. Den solltest du auf jeden Fall noch mal nähen! Außerdem bin ich sehr begeistert von deiner Capsule Wardrobe und Nähplanung. Da sollte ich mir ein Scheibchen von abschneiden ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt Dein Outfit sehr! Der Rock ist schön und wird sicher auch in Tweed eine Wucht! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen