Sonntag, 14. Dezember 2014

WKSA #5: Das ist mir nicht egal, das lass ich trotzdem so.

Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, und ganz gegen meine Gewohnheit wirklich sorgfältig gearbeitet.
Und siehe da, es ist gar nicht so schlimm, genau und langsam zu nähen!
Die Belohnung folgt auf dem Fuße: Der schönste Reißverschluss, den ich je eingenäht habe. Sicher nicht perfekt, aber ich bin zufrieden. Wie man den Zipper mit dem Futter verbindet, habe ich in diesem Makerist-Video-Kurs gelernt, und somit sieht es auch von innen super aus!

Das erste Mal ein gefüttertes Kleid genäht! Yay.


Leider treffen die Quernähte nicht exakt aufeinander. Ich habe das Ganze sogar einmal komplett aufgetrennt und neu genäht, noch besser aufgepasst, aber nachdem es beim zweiten Mal wieder so aussah - buuuh... Ist mir nicht egal, ich lass es jetzt aber so. 

Aber: was mach ich mit dem Ausschnitt? Egal, wie lang ich daran herumbügle, das Futter sieht hervor.
Ich habe die Nahtzugabe auf dem Futter festgenäht, aber es hilft nichts.
Liegt es dran, dass die Ärmel noch nicht drin sind?
Oder soll ich das Futter noch irgendwo festnähen (z.B. an der Seitennaht)?



Und jetzt bin ich gespannt, wer von euch schon fertig ist! Nina.


Kommentare:

  1. Oh das sieht toll aus! Und das Spiel mit den unterschiedlichen Fadenläufen im Oberteil und Rockteil gefällt mir sehr. Das Futter an der Schulternaht nochmal festzunähen kann bei dem Ausschnitt helfen, mehr Tipps habe ich leider nicht. Das Kleid wird in jedem Fall toll aussehen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Könntest du den Ausschnitt vielleicht ganz knappkantig absteppen?
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Das was man sehen kann gefällt mir sehr! Schöner Fadenlauf, und der Reissverschluss ist wirklich unsichtbar! Und dann noch mit Futter - toll! Solche Erfolgserlebnisse sind eine tolle Belohnung. Der andere kleine Fehler fällt dabei nicht auf ;-)
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie hübsch. Da warst du aber fleißig. Sieht sehr hübsch aus.
    Das Problem mit dem Ausschnitt kenne ich, das habe ich bei meinem Harrlisee Kleid ebenfalls. Ich habe den Beleg innen nochmal angeheftet, aber ganz ist das Problem dadurch auch nicht gelöst.
    Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  5. schaut klasse aus, mehr als ganz knappkantig absteppen fällt mir leider auch nicht ein
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber sehr vielversprechend aus! Toller, sauberer Reißverschluss.
    Liebe Grüße
    Fredi

    AntwortenLöschen
  7. Schön wird das! Auf deinen Reissverschluss bin ich ja ein bisschen neidisch, der ist wirklich toll gelungen, bei mir beult immer irgendwo was. Hast du die Rundung am Ausschnitt eingeclipst? Versuch doch nochmal im Nahtschatten was fest zu nähen? Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Den Reißverschluss hast Du toll hinbekommen. Der Stoff wirkt sehr elegant und ich bin schon ganz gespannt auf das fertige Kleid.
    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja sehr schön aus. Für das Futter habe ich leider keinen Rat. LG Doro

    AntwortenLöschen
  10. Also, der Reißverschluss ist perfekt! Herzlichen Glückwunsch! Beim Ausschnitt kann ich verstehen, dass Du damit nicht glücklich bist. Vielleicht kannst Du das Futter von Hand mit ein paar Stichen noch am Außenstoff fixieren - z.B. in den Falten, damit es nicht auffällt? Ich drücke die Daumen LG Inselsommer

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe im Herbst ein ähnliches Kleid genäht, da habe ich dann das Futter mit Handstichen auf der Nahtzugabe der Taillennaht festgenäht, und dabei etwas gespannt. Dann ist es im Ausschnitt besser nach innen gelegen.

    AntwortenLöschen
  12. Das wird soooooo schön, ich weiß das! Ich würde abwarten, wie es mit Ärmeln ist, und sonst in den Falteninnenseiten, wo es keiner sieht, ein bisschen fixieren. Allerdings garantiere ich für nichts, ich habe nämlich keine Ahnung, ob das funktioniert :-)
    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen