Sonntag, 30. November 2014

WKSA #3: So weit, so gut.

Das heutige Thema des Weihnachtskleid-Sew-Alongs lautet:

Ich bin in Stimmung, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid / Plätzchenessen ist doch irgendwie auch Nähen, oder?

Auf mich passt definitiv der erste Satz: In Stimmung bin ich. In Nähstimmung sogar. Aber nicht in Weihnachtskleidnähstimmung! Ich nähe viel lieber an allen anderen Projekten, die noch vor Weihnachten genäht werden wollen!
Trotzdem habe ich die ersten Nähte gemacht.




Letzte Woche hatte ich ja so angegeben, dass ich dieses Mal so richtig genau und schön arbeiten will. Wie ihr auf dem Foto unschwer erkennen könnt, habe ich die erste Ungenauigkeit oder Fehler schon begangen: versehentlich habe ich die Nahtlinien nämlich auf der rechten Stoffseite markiert!
Ts, ts. "So ein Pfusch!" würde meine alte Handarbeitslehrerin kreischen.

Nächste Woche ist das Futter dran, und dann kommt der Reißverschluss. Puh. Drückt mir die Daumen!

Dafür habe ich hier nicht gepfuscht:

Bei dieser bunten Freestyle-Häkelmütze für die Tochter einer Freundin. Die Kleine war so glücklich damit, dass sie sie den ganzen Tag nicht mehr abgesetzt hat (in der Wohnung). 


Kommentare:

  1. Die Mütze ist toll und das Kleid sieht auch gut aus. Der"Pfusch"ist mir nicht aufgefallen. LG

    AntwortenLöschen
  2. das sieht doch schon gut aus! du liegst gut in der zeit, und ich bin schon auf nächste woche gespannt :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht schon sehr gut aus! Der Ausschnitt ist wirklich raffiniert!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Oh das sieht schon toll aus. Die Falten am Ausschnitt gefallen mir besonders! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Keinen Pfuscher entdeckt. Dafür bin ich nach wie vor ein Fan dieser Ausschnitt-Variante.
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen