Mittwoch, 23. April 2014

MMM #twenty-one: Von wegen Basic-Shirt.

So schnell ist mein Vorsatz, einstweilen nur mehr einfarbige Basic-Teile zu nähen, dahin!

Ich war nämlich ganz, ganz böse und habe furchtbar viel ganz toll gemusterten Stoff gekauft...

Aber erst zeige ich ein einfaches Oberteil aus dünnem Baumwollstoff aus dem Vorrat:


Immer diese seltsamen Selfies...

Ein schöner Paneeldruck, irgendwie maurisch angehaucht. Die Rückseite ist aus dunkelblauem Jersey, damit ich das Teil verschlusslos über den Kopf bekomme...

Stoffe vom lokalen Stoffgeschäft
Schnitt: Shirt mit überschnittenen Schultern aus der Ottobre 2/2013



Aus dem Rest habe ich einen einfachen Schal genäht. Ich liebe es, wenn nichts übrig bleibt!


In den Osterferien war ich bei meiner Familie im Westen des Landes. Erst kürzlich habe ich auf Smilas Blog gelesen, dass es in meiner Heimatstadt einen Fabrikverkauf von Otten gibt. 

Und weil die Kinder schön bei Oma versorgt waren, hatte ich zu viel Zeit und dementsprechend unbescheiden habe zugeschlagen: zwei wunderschöne Seidenstoffe, ein Jersey-Paneel, zwei knallige Uni-Jerseys, zwei wild gemusterte dünne Baumwoll-Misch-Stoffe, einer in grafischem Muster, einer in Blumenmuster. Und ein ganz toller Fotodruck! Das Kopfkino läuft schon heiß...



Und hier lasse ich mich für meine zukünftigen Werke inspirieren! Nina. 

1 Kommentar:

  1. Deine Bluse sieht schön sommerlich aus - viel Spaß beim tragen!

    AntwortenLöschen