Mittwoch, 9. April 2014

MMM #twenty: Basic-Shirt das erste

Der Frühjahrsputz im Kleiderkasten hat ergeben, dass ich Basic-Shirts brauche. 

Basic, aber nicht langweilig, lautet die Devise! Und da ich in letzter Zeit total auf drapiertes stehe, gibt es heute ein Shirt mit Raffung am Ausschnitt und an der Seite und mit Fledermausärmeln.

Tja, das Posen ist nicht so meins...

Weil ich nicht genug von dem blauen (billigen) Jersey hatte, und es ja auch ein Probeteil werden sollte, habe ich die Rückseite kurzerhand aus schwarzem Stoff zugeschnitten. Colour-blocking der anderen Art!




So ganz überzeugt bin ich allerdings nicht von dem Schnitt: Ich finde, vorne ist irgendwie zu viel Stoff, und bei mir sieht das irgendwie so Beutel-mäßig aus - oder? Oder ist der Stoff einfach zu dünn? 



Stoff: lokaler Stoffkeller

Beim Me Made Mittwoch finden wir bestimmt noch viele schöne Näh-Inspirationen. Nina

Kommentare:

  1. Sehr schönes, sehr interessantes Shirt. Die Drapierung sieht wirklich toll aus und dass die Rückseite schwarz ist, macht das Ganze noch interessanter. Soweit man das nach den Fotos beurteilen kann, denke ich, dass das nur mit einem sehr dünnen Stoff geht, da das Shirt sonst durch die Stoffmenge zu sehr aufträgt. Sehr gelungen!

    Liebe Grüße, Irene

    AntwortenLöschen
  2. Sehr raffiniert! Das Shirt sieht toll aus! Ich finde es auch sehr gelungen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Den Schnitt finde ich superklasse und dein Colorblocking Experiment gefällt mir richtig gut! Ich hab auch oft das Problem, das bei manchen Schnitten vorne irgendwie zuviel Stoff ist, ich hab es bisher immer auf meine Größe geschoben und dann die Seiten ein wenig enger gemacht. Ob das bei deinem Schnitt aber auch geht???

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Das Colourblocking find ich super....von der Seite find ich auch die Drapierung toll aber von vorne sieht es wirklich aus, als ob da was zu viel wäre... Ich bastele auch gerade ein einem Schnitt und wickele vor mir hin.... vielleicht kannst Du es an der Seite weiter runter ziehen und damit den Stoff über diese Stelle etwas straffen? Ob Du jetzt verstanden hast, was ich meine...ich verstehs grad selbst nicht ;-) LG

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Shirt, geniales Colourblocking, und ich muss diesen Schnitt unbedingt haben *grins* stehe im Moment auch totaaaal auf Drapierungen.
    Stimmt schon, vorne um den Bauch rum sieht es nach etwas zu viel Stoff aus. Hab mir mal das Original an der Puppe angesehen, sieht nach länger runtergezogenem Saum aus, das Vorderteil hat ja immerhin 70 cm Länge? Aber den Schnitt werde ich mir gönnen, das steht fest...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. ich finde das teil genial... ev. sollte man eine nummer kleiner nähen, damit nicht ganz so viel stoff vorne rum flutscht?! mhm. aber an sich ein tolles teilchen!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Shirt, ich mag die Drapierung und auch das Colorblocking. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Die Schulterdrapierung finde ich total gelungen am Bauch stimme ich Dir zu. Da ist zuviel des Guten. Aber irgendwo muss der Stoff von der Schulter ja hin, oder? Kann man da im Schnitt noch etwas wegnehmen? Die Farbe steht Dir gut zu Gesicht.

    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen