Freitag, 25. April 2014

Freutag: Family rulez!

Oh, so schöne Osterferien hatten wir! Endlich wieder in meiner Heimat, bei meiner Familie. So eine Freude!
Natur, wandern, Berge, Cousinenspaß, Geschwistertreffen. Ich liebe mein Ländle!


In der Rappenlochschlucht






Blick auf den Berg direkt hinter meinem Elternhaus

Geschwister: es gibt keine Beziehung, die länger hält und selbstverständlicher ist. 
Warum ist es mir oft nicht bewusst, was für tolle Brüder, was für eine süße Schwester ich habe - denn ich pflege meine Geschwisterbeziehungen so wenig! Wir sehen uns so selten, da wir über sehr verstreut leben, und wenn wir dann alle zusammen sind, ist es ein Fest. 


v.l.n.r: ich (Älteste), Bruder 2, Bruder 3, Mama, Bruder 1, Schwester (Jüngste)

Und einer fehlt. Mein jüngster Bruder, 13 Jahre jünger als ich, verunglückte im Frühling 2000 im Alter von 9 Jahren. Er wurde uns genommen, aber nur für dieses Leben. Im nächsten Leben sind wir wieder zusammen, daran glaube ich ganz fest - und das gibt uns allen Hoffnung. 

Besonders zu Ostern! Und dafür bin ich unendlich dankbar. Nina. 



Kommentare:

  1. Ein toller Einblick in deine Heimat, wenn auch so ganz anders als bei mir :-)
    Sehr traurig mit deinem Bruder, aber ein schöne Vorstellung, dass man sich irgendwann wiedersieht.
    Viele Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Einblick in deine Heimat, wenn auch so ganz anders als bei mir :-)
    Sehr traurig mit deinem Bruder, aber ein schöne Vorstellung, dass man sich irgendwann wiedersieht.
    Viele Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Einblick in deine Heimat, wenn auch so ganz anders als bei mir :-)
    Sehr traurig mit deinem Bruder, aber ein schöne Vorstellung, dass man sich irgendwann wiedersieht.
    Viele Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Einblick in deine Heimat, wenn auch so ganz anders als bei mir :-)
    Sehr traurig mit deinem Bruder, aber ein schöne Vorstellung, dass man sich irgendwann wiedersieht.
    Viele Grüße, Mona

    AntwortenLöschen