Donnerstag, 6. März 2014

Veganes Rezept der Woche: Cremige Champignonsauce

Mittlerweile esse ich seit 3 Monaten vegan.
Man mag ja von Attila und seinen Büchern halten, was man will, aber eines habe ich ihm jedenfalls zu verdanken: dass ich Cashewnussmus kennengelernt habe, und was man damit alles anstellen kann!

Soßen werden damit nämlich supercremig, Risotti ebenso.

Hier also eine supercremige Champignonsauce, 100% vegan, watscheneinfach (sagt man so im Osten Österreichs!) und auch noch sehr schnell gemacht.


Veganes Rezept: Cremige Champignonsauce


250 Gr. Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten,
ohne Öl im eigenen Saft in einer beschichteten Pfanne anbraten. 

Erst am Schluss salzen, da Salz den Champignons sehr viel Wasser entzieht.
1 EL Cashewnussmus mit 2 EL Wasser glatt rühren und zu den Champignons gießen. 
Mit Salz und Pfeffer würzen. Nochmal kurz aufkochen lassen.
Ich habe noch ein wenig mediterrane Kräuter hinzugefügt. 

Schon fertig und superlecker!

Das Cashewnussmus verleiht dem Gericht eine feine Konsistenz und einen cremigen, fast käseartigen Geschmack, ohne nach Nuss zu schmecken. Probiert es aus!

Raffiniert und lecker wäre dazu Wildreis gewesen, aber aus Rücksicht auf die Mit-Esser, die nicht so einen raffinierten Geschmack haben, gibt es dazu simplen weißen Erbsenreis. 

Kommentare:

  1. ....das mus ich mir merken! watscheneinfache gerichte kenn ich irgendwie zu wenig :-)
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  2. hihi, das war wohl ein freudscher verschreiber: muSS ich mir natürlich merken, das mus.

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schöner blog und dann auch noch mit veganem Futter!! Nicht nur was fürs Auge sondern auch für den Magen
    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen