Montag, 17. März 2014

Projekt: Kompromissloser Kleiderschrank

Die heutigen Fragen sind für mich deutlich leichter zu beantworten - letztes Mal bin ich ja zufällig über Tessas Fragen gestolpert, und war ziemlich unvorbereitet. So langsam wird mir klarer, welchen Stil ich gerne verfolgen möchte. 
Nun die Fragen:

Welches sind meine Lieblingsfarben?

Königsblau und Jeansblau, Petrol und Türkis, Pink, Anthrazit und die Nichtfarbe Schwarz, Smaragdgrün. 

Welche Farben stehen mir und welche sollte ich lieber vermeiden?

Da ich vor vielen Jahren eine professionelle Farbberatung bekommen habe, weiß ich ganz genau, was mir steht. Ich bin nämlich ein so genannter "Winter"-Typ. Mir stehen alle kalten, kräftigen Farben. In weiß und schwarz sehe ich auch im Winter gut aus, Knallblau, Hotpink, kräftiges Tannengrün - geht alles. Beige, Braun, Gelb - niemals! Hellblau, Grau und Rosa sind Ok, aber nicht ideal. 

Ich bin da auch ganz konsequent und kaufe nie etwas, das die "falsche" Farbe hat, auch wenn es noch so ein toller Schnitt ist - ich würde darin ohnehin nur müde und alt aussehen!

Hier habe ich mir den Spaß gemacht, alle meine Oberteile, Jerseykleider und z.T. auch Röcke nach Farbe zu sortieren. Sommer und Winter ist hier noch beisammen, und das Ganze vor dem rigorosen Aussortieren, das ich noch vor mir habe. Sobald ich Zeit und Mut habe, werde ich alles, was nicht 100% meins ist, rausschmeißen. Mal sehen, was übrig bleibt. Ich schätze, weniger als die Hälfte.




Welche Muster trage ich sehr gerne?

Streifen. Hin und wieder Punkte. Blumenmuster ganz selten. 
Hier eine sehr schöne Idee, Blumenmuster dezent einzusetzen:

Foto: Dawanda

So ein Teil, Jersey kombiniert mit Webstoff, möchte ich mir unbedingt nähen.

Welche mag ich, sind aber eigentlich zu verspielt, zu sportlich, zu schlicht, zu ausgefallen für mich?

Mir gefallen diese großflächigen, abstrakten Fotoprints sehr gut, die zur Zeit en vogue sind, aber sie passen irgendwie nicht in den zeitlosen, sportlich-eleganten Kleiderschrank meiner Vorstellung. 

Wie kombiniere ich Muster und Farben am liebsten?

Da bin ich recht konservativ, ehrlich gesagt. Eine für mich mutige Stoffkombi habe ich letzten Sommer in diesem Kleid vernäht:



Streifen und Musterprint finde ich cool, und ich möchte sowas ähnliches nochmal nähen. 

Soviel zu mir. Jetzt geh ich mal schauen, wie es in euren Kleiderschränken aussieht! Nina.


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    toll, dass Du wieder mit dabei bist. Es ist toll, wenn frau genau weiß, welche Farben sie zum Strahlen bringen und welche besser vermieden werden sollten.
    Die Streifen/Print-Kombi würde ich wohl niemals wagen, aber das Kleid sieht richtig klasse aus.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid steht dir total gut und unterstreicht deinen Typ bestens!
    Ich bin auch sehr konsequent, bei der Auswahl "meiner" typgerechten Farben und je älter ich werde, desto deutlicher ist der Unterschied zwischen falscher und richtiger Farbe erkennbar. ; )
    Herzliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Hihi,
    kannst Du Dich vielleicht nochmals bei dem ersten Teil mit eintragen, irgendwie ist die Link-Liste verschwunden gewesen :-(
    Vielen Dank,
    Tessa

    AntwortenLöschen