Donnerstag, 2. Januar 2014

RUMS #seventeen: Mini-Stoffblumentutorial und Silvesteroutfit

Dieses Jahr zu Silvester waren wir zu einem Krimi-Dinner eingeladen. Ich hatte die Rolle der 50jährigen (na, danke!) Schauspielerin Sonja Sonne, und dafür musste natürlich auch ein glamouröses Outfit her.




Und das ist mein erster RUMS 2014!

Schnitt: Nr. 108 aus der Burda 1/2014. Nur zwei Schnittteile abzupausen (und ich stehe ja so gar nicht auf das Schnitt abpausen), und fix zusammengenäht - wenn man denn die Anleitung versteht und nicht so wie ich 2x trennen muss! Es war für mich nämlich nicht ganz logisch, wo denn nun die Schulternähte... äh, ja.
Stoff: ein günstiger Satin, der eigentlich als Futter oder Probekleidstoff gekauft wurde.

Und da Frau Sonne nicht für ihre Zurückhaltung bekannt ist, muss auch die Frisur entsprechend aufgepeppt werden:



Die meisten von euch kennen das bestimmt schon, aber ich habe trotzdem mitgeknipst und ein kleines Stoffblumen-Tutorial gemacht.

Man braucht:

Stoffrest
Filzrest
Haarspange/Anstecknadel
Heißklebepistole


Die Stoffkreise müssen nicht sehr exakte Kreise sein. Ich habe einfach Quadrate ausgeschnitten und dann einige Quadrate aufeinander gelegt und einmal rundherum, sozusagen die Ecken weggeschnitten. 


Die Stoffkreise einmal in die Hälfte falten und nochmals in die Hälfte, mit einem Tropfen Heißkleber auf den Filzkreis kleben.


Die nächste Lage Stoffkreise wird versetzt geklebt, sodass die Lücke zwischen den Stoffstücken verdeckt ist. Für eine einfache Blume genügen zwei Lagen, hier wollte ich eine voluminöse Blume und habe vier Lagen, also 16 Stoffkreise geklebt. 


Auf die Rückseite die Spange oder die Broschennadel. Fertig.





Und dieses Foto möchte ich euch nicht vorenthalten. Ja, als Blogger hat man's nicht leicht! Man wird auch noch bei den Selfies ge-fotobombed!




Kommentare:

  1. Das letzte Foto ist ein Hammer!
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool! Aber du siehst keinen Tag älter als 24 aus ;)

    Sei lieb gegrüßt,Christin

    AntwortenLöschen