Freitag, 20. Dezember 2013

Freutag: Das Christkind, c'est moi!

Freitag - Freutag!
Der große Mann hat schon Urlaub. Ich hab auch frei. Das heißt, ein Vormittag nur für uns! Ich hab ihn genötigt, mit mir zu meinem Lieblingssport zu gehen: zum jumping! Ein Trampolin war noch frei, und schwupps, war er schon angemeldet. Hehe, mal schauen, ob er durchhält, es ist nämlich super anstrengend! (Übrigens: auf dem Foto unter "Jumping Info" bin ich auch drauf! Die links im Bild mit den knallpinken Turnschuhen.)

Und außerdem freu ich mich, dass das Christkind endlich (fast) alles fertig gestellt hat.

Das kleine Tochterkind ist ja leicht zu beschenken: es ist immer noch eine sehr besorgte Puppenmutter, und ihre arme Krümelpuppe friert immer so entsetzlich! Also habe ich aus einem schönen Wollstoff-Rest eine Jacke gemacht, mit passendem Schal und Mütze (alles ohne Schnitt, nur Daumen mal pi).



Das große Tochterkind ist da weitaus schwieriger: es wünscht sich einen Hund. Auf die Gefahr hin, dass ich hier böse Kommentare bekomme: Ich mag keine Hunde. Ich halte die Haare nicht aus...  Ich habe wirklich ernsthaft überlegt, ob ich das überwinden kann, weil sie es sich so wünscht. Aber der Gedanke, dass in meinem Haus ein Hund herumläuft - ich würde mich keine Sekunde mehr wohlfühlen. Sie meinte ja, ich soll in Therapie gehen und mir die Hundehaarphobie wegtherapieren lassen! Ja, auch eine Möglichkeit. Aber bis es so weit ist, muss ein anderes Geschenk her! Und bitte etwas cooles, teenagertaugliches. (Weil, mit 10 ist man ja quasi erwachsen.)

Also schenke ich ihr das, was ich mir selber wünsche: Zeit.
Zwölf Mutter-Tochter-Dates! Für jeden Monat eines.
Verpackt in kleinen Schächtelchen (sie mag sowas).



Da wir so oft streiten, ist es mir wirklich wichtig, mit ihr schöne Erinnerungen zu schaffen und regelmäßig entspannte gemeinsame Zeit zu erleben - ohne Lern- und Aufgabenstress, ohne "du musst noch das machen" und "geh endlich duschen" und "dein Gewand liegt schon wieder übers ganze Zimmer verstreut".

Und hier sind die zwölf Dates:

Gemeinsam etwas nähen (Shirt oder einfache Tasche)
Kinobesuch
Frühstück im Kaffehaus/Konditorei
Radtour mit Picknick im Grünen
Beauty-Abend mit Fußbad, Nägel lackieren und Creme/Maske ins Gesicht
Abendessen beim Chinesen mit All-you-can-eat-Buffet
Abendspaziergang mit Laterne/Taschenlampe
Shopping-Nachmittag
Aufsylen und "Model"-Fotoshooting
Einen großen Eisbecher essen gehen
Weihnachtsmarkt besuchen
Minigolf spielen

Ich freu mich schon auf die Dates!!

Und für meine Freundin hab ich ein Wollkleid genäht, nach einem bewährten Schnitt (Ottobre 5/12), den ich sehr mag. Ich finde, dieses Kleid/Tunika kann man über Jeans, Strumpfhose, Leggings tragen - und es passt immer und sieht gut aus!
Hoffentlich gefällt's ihr.



Das kleine Tochterkind fragt mich gestern: "Mama, hast du einen gelben Stoff? Kannst du... ähm, kann das Christkind mir ein Minion-Kuscheltier (Minions sind diese gelben Wesen aus dem Film "Ich unverbesserlich") zu Weihnachten nähen?" Christkind aka Mutter: "Das musst du dem Christkind schon früher sagen, nicht drei Tage vor Weihnachten!!" Kind: "Das schafft das Christkind schon!" Ojeojeojeoje...

Und damit nehme ich heute das erste Mal am Freutag teil!

Kommentare:

  1. Tolle Idee mit den Dates!
    Und auf den Minion bin ich schon gespannt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist aber ein tolles Geschenk!

    AntwortenLöschen
  3. Das mit den 12 Dates ist super...ich weiß jetzt schon, dass sich mein Sohn sowas auch wünscht wenn er mal größer ist (jetzt isser 7) - vielleicht ohne Nägel lackieren ;-)

    Und...was die Sache mit dem Christkind betrifft...ähm - ja dann mal ran an den gelben Stoff :-) LG

    AntwortenLöschen