Mittwoch, 14. August 2013

Beautiful Österreich #eins

Auch wenn wir dieses Jahr wieder am Meer waren - ich steh auf Urlaub in Österreich.

Ich liebe die Berge. Immerhin bin ich mit diesem Blick aus meinem Kinderzimmerfenster aufgewachsen:


geklaut vom Instagram meiner Schwester

Als Teenie hab ich mir öfter ein Buch geschnappt und bin rauf auf den Berg direkt hinterm Haus. Dann den halben Nachmittag irgendwo auf einem Stein gesessen und mich den schönstenTagträumen hingegeben...

Und daher war auch der spontane, 3tägige Aufenthalt mit meiner Freundin am Attersee für mich ein größerer Genuss als der teure All-Inclusive-Strand-Urlaub.



Attersee. Mitten in Österreich. Glasklares, kaltes, türkises Wasser. Trinkwasserqualität. Umgeben von Hügeln und Bergen. Traumhaft schön!



Leider hatte ich meine Kamera nicht mit, also nur Handyfotos. Und die werden der Naturpracht nicht gerecht, aber einen Eindruck bekommt ihr doch.


Übrigens wollte der Sohnemann jeden Tag zu dem Berg auf der anderen Seite schwimmen, hat sich höchst motiviert vom Steg gestürzt und ist losgepaddelt... geschafft hat er's dieses Jahr noch nicht!

Jetzt noch was völlig anderes - aber mit dem schönen Österreich hat es doch zu tun:



Habe euch letztes Jahr von meinem Freund, dem Regisseur erzählt. Sein neuester Film behandelt die Geschichte des bekanntesten Weihnachtsliedes "Stille Nacht", wurde in Österreich und Deutschland an Originalschauplätzen gedreht. Da er lange in Amerika gelebt hat, und dort seine Sponsoren hat, ist der Film auf englisch (die Schauspieler sind aber Deutsche). Nun soll er auf deutsch synchronisiert werden, und es werden Sponsoren gesucht.


Ab 5 Euro ist man dabei! Das Ganze funktioniert so, dass man sich einen Betrag aussucht und dafür ein Geschenk erhält, beispielsweise eine handsignierte DVD. Kommt die Sychnronisation zustande, erhält man die DVD, falls nicht, erhält man sein Geld zurück. Also... ist eine gute Sache! Jeder Euro zählt.

DANKE!!

Hier könnt ihr den Trailer sehen.

Und hier könnt ihr euch den ganzen Film auf englisch ansehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen