Mittwoch, 15. Mai 2013

MMM #five - 70ies Strandkleid

Der Urlaub naht, und meine Urlaubsgarderobe ist noch mehr als dürftig!!

Heute hatte ich weniger als eine Stunde kinderfrei - aber dieses schnellster-Rock-ever-Projekt ist sich locker ausgegangen.




Die süßeste aller Schwestern hat mir, als sie das letzte Mal auf Besuch war, ein paar Stoffschätze mitgebracht, die sie auf Omas Dachboden gefunden hat.

Nachdem ich diesen genialen 70ies Jersey gewaschen und von den Stellen, die irgendwie... ähm... angeknabbert (!) aussahen, befreit hatte, blieb gerade so viel Stoff übrig, dass es für einen schmalen Maxirock reichte.

Einen extrabreiten Bund drangenäht, den Saum mit Ovi-Rollsaum versäubert - done.
Gerade mal vier Nähte, und fertig ist das ultimative Ferienteil:



Super variabel! Entweder als Maxirock mit Top, oder als schulterfreies Strandkleid über'm Bikini.

Ich weiß ja gar nicht, ob man so ein simples Teil (zwei Rechtecke...) auch beim Me Made Mittwoch verlinken darf - aber es ist me made, und tragen werde ich es sicher oft diesen Sommer!

Kommentare:

  1. Wow! Der Rock äh Kleid - einfach super! Toll sind die verschiedenen Tragevarianten! Der gewählt Stoff ist ja auch super! So schön sommerlich!
    Glg Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar!
      Das Kleid mit dem Schnitt habe ich letzten Monat schon in rot genäht... Ist auf meinem Blog zu finden...
      Glg Stefi

      Löschen
  2. sieht super aus, toller Stoff.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  3. hallo,gut siehst du aus:-))) herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  4. Genau das richtige für den Urlaub und toll, dass es ein altes Stoffschätzchen ist. Warum solltest Du es nicht zeigen dürfen? Ist doch Me-made-Kleidung.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. Auf jeden Fall darfst Du so ein simples - aber sehr effektvolles - Teil beim MMM verlinken! Ist ja ein selbstgenähtes Kleidungsstück an der Frau :) Schönen Urlaub in schönem Rock wünscht
    Melleni

    AntwortenLöschen
  6. hey, das sieht toll aus. Ich mag "supereinfache" Röcke. Da kann Frau gleich reinschlupfen und fertig ist der Lack. Deine Variante mit dem breiten Bund gefällt mir sehr gut dazu :)
    Lieben Gruss, Gusta

    AntwortenLöschen
  7. Ach, wie witzig. Den Stoff hab ich auch noch rumliegen, vor ca 6 Jahren in Bielefeld in der Restetruhe gekauft. Wo ich deinen Rock so sehe, fällt mir auf, dass ich den unbedingt mal vernähen muss. Gefällt mir gut.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  8. Ach, der Stoff ist ja der Hit! Wirklich Aufsehen erregendes Teil, das du dir da gebaut hast!

    LG Zora

    AntwortenLöschen
  9. Sehr cool. Manchmal muss es ebend schnell gehen und er ist super schön geworden.
    Grüßle Dolores

    AntwortenLöschen
  10. Stoff und Idee zusammen sind einfach nur toll, da kann an nur schöne Ferien wünschen ((-:
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  11. cool!! wie hast du den bund gemacht??
    lg
    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Ich hab ein Stück Jersey 10 cm weniger breit als meine Hüftweite genommen und 50 cm hoch (weil ich den Bund ja umschlagen wollte), dann zum Schlauch geschlossen, in die Hälfte gelegt (rechte Seite außen) und rechts auf rechts gedehnt auf den Rockteil genäht (alles mit der Ovi).
      Lg, nina

      Löschen
  12. Wunderbar ist der SToff und ein herrlicher Urlaubsrock ist Dir gelungen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  13. SUPER - und als Rock total Alltagstauglich.
    Wie man sieht, es ist doch ganz gut wenn man manches aufhebt :)

    AntwortenLöschen
  14. Oha, an DAS Teil kann ich mich noch gut erinnern.

    Da wollte ich so gerne einen begeisterten Kommentar hinterlassen, um dann zu merken, dass das leider nicht geht (da habe ich noch nicht selbst gebloggt und anonym ging nicht...).

    Dann eben jetzt:

    das ist ein ganz wunderbares Stück geworden, vielseitig, bequem und doch wunderschön - gefällt mir unheimlich gut.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen