Freitag, 25. Januar 2013

Pulswärmania!

Bevor ich vor gut 1 1/2 Jahren mit dem Häkeln begonnen habe, wusste ich nicht, dass es etwas gibt, das sich Pulswärmer nennt. Klar, fingerlose Handschuhe kannte ich schon, aber Pulswärmer...?

Auf der Suche im www nach Anleitungen für Häkelblümchen (harmlose Blümchen, meine Einstiegs"droge"!) bin ich recht bald auf Lucy's Blog gestoßen.  Hier habe ich auch das erste Mal das Wort "wristwarmer" gelesen... und auf einmal schien es im Web nur so von Anleitungen für diese Armstulpen/Pulswärmer/fingerless mitts/wristwarmer zu wimmeln!

Da ich es das Zusammennähen am Ende nicht leiden kann, war für mich klar, dass ich Modelle (er)finden muss, die in einem Stück gehäkelt werden.
Also hab ich's ausprobiert, und zwar diese Anleitung (englisch) mit meiner Lieblings-Alpaka-Wolle.




Es geht schnell, man braucht nur wenig Wolle, und kann sich mit Farben, Formen und Mustern austoben. Das perfekte Projekt für mich, die ich immer sofort Ergebnisse sehen will!

Bald habe ich gemerkt, dass ich weitaus länger brauche, die perfekte Häkelanleitung zu finden, als selbst nach meinen Vorstellungen ein Modell auszudenken...

Viel ausprobieren, auftrennen, neu häkeln, und schließlich - Ta-Dah! meine eigenen, selbstdesignten Stulpen. Noch schwieriger, als sie zu erfinden, war es, das ganze dann niederzuschreiben und zu dokumentieren! Das Ergebnis meiner rauchenden Gehirnzellen gibt's seit einigen Monaten als Ebook *MARISA* in meinem Shop.




Diese hier hab ich als nächstes ausgetüftelt - passend zur gleichnamigen Mütze - die Pulswärmer *ZURI*. Bis jetzt der Bestseller unter den Pulswärmer-Anleitungen!







Im Hochsommer bei über 30°C im Schatten ist dieses Modell entstanden:






Und hier noch ein paar Pulswärmer, die ich so zwischendurch gehäkelt habe - zum Teil ohne Anleitung, zum Teil nach meinen eigenen Anleitungen.




Und... habt ihr jetzt Lust bekommen? Das Ausprobieren erfolgt auf eigene (Sucht)Gefahr!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen